Neues Badezimmerfenster

Neues Badezimmerfenster - Was ist wichtig bei der Auswahl?

Die Auswahl der richtigen Fenster ist nicht immer einfach. Kunststoff-, Aluminium- oder Holzfenster bringen verschiedene Vor- und Nachteile mit sich. Und auch in der Bauweise gibt es Unterschiede. Im Badezimmer fällt die Wahl oft noch schwerer. Einerseits sind hier Fenster grundsätzlich von Vorteil, da sie für Helligkeit sorgen und das Lüften erleichtern.

 

Andererseits ist das Badezimmer ein besonders privater Raum, der gut vor Einblicken geschützt sein soll. Dazu kommt, dass das Badezimmer besondere Anforderungen an Fenster stellt. Hier wird gut eingeheizt, beim Baden oder Duschen wird es feucht und beim anschließenden Lüften kühlt es mitunter schnell wieder ab. Außerdem soll für die Hygiene im Bad alles gut zu reinigen sein.
Fenster für das Bad müssen also attraktiv, praktisch und widerstandsfähig zugleich sein.

Welches Material ist das richtige?

Im Badezimmer herrscht oft hohe Luftfeuchtigkeit und das Lüften kann für starke Temperaturschwankungen sorgen. Mit diesen Gegebenheiten kommen vor allem Aluminiumfenster gut zurecht. Mit scharfen Reinigern, wie sie mitunter im Bad zum Einsatz kommen, sollten Alufenster aber nicht in Berührung kommen. Die Schutzschicht, die verhindert, dass das Aluminium oxidiert, kann sonst angegriffen werden.


Für das Badezimmer ebenfalls gut geeignet und meist preiswerter als Aluminiumfenster sind Kunststofffenster. Sie sind pflegeleicht, können aber mit den Jahren zu Verfärbungen oder zum Ausbleichen neigen.
Holzfenster sind im feuchten Bad weniger praktisch. Das Holz wird durch die Feuchtigkeit beansprucht, kann Schimmel ansetzen und lässt sich durch seine etwas porösere Oberfläche weniger gut reinigen. Wer auf Holzfenster im Bad nicht verzichten möchte, sollte besonders auf gute Holzpflege achten.

 

Grundsätzlich empfehlenswert für Badezimmerfenster ist ein zusätzlicher Einbruchsschutz für Kippfenster. Gerade im Bad werden Fenster häufig auf Kipp gelassen und bieten damit Einbrechern leichten Einstieg.

So bleibt die Privatsphäre geschützt

Einblicke von Außen sind im Badezimmer unerwünscht. Um das zu gewährleisten, gibt es im Wesentlichen zwei Möglichkeiten. Eine Möglichkeit sind Fensterscheiben, bei denen der Sichtschutz von vornherein gegeben ist. Milchglas oder Strukturglas sorgen dafür, dass Licht hineinkommt, ein klarer Durchblick ist jedoch nicht möglich. So ist ein dauerhafter Sichtschutz gewährleistet. Fenster für Badezimmer mit Sichtschutz gibt es in unterschiedlichen Designs, die eine attraktive Optik ermöglichen.

 

Starke Strukturierungen können bei der Reinigung unpraktisch sein. Glattere Varianten sind hier meist vorteilhafter.
Die zweite Möglichkeit für ausreichend Privatsphäre im Bad zu sorgen, ist ein nachträglich angebrachter Sichtschutz. Ein Effekt wie bei Scheiben mit Sichtschutz lässt sich durch Fensterfolien erzielen. Gerade im Bad sollten sie aber von guter Qualität sein, damit sie auch wirklich am Fenster haften bleiben. Vorhänge, Jalousien, Rollos oder Plissees bieten ebenfalls Sichtschutz.

 

Unterschiedliche Materialien und Designs bieten hier jede Menge Möglichkeiten. Allerdings können sie auch den Lichteinfall behindern und das Bad dadurch etwas verdunkeln. Bei der Auswahl sollte unbedingt auf die Eignung für Feuchträume geachtet werden. Saugfähige Stoffe können beispielsweise schnell Stockflecken bekommen oder sogar Schimmel ansetzen. Außerdem sollte eine leichte Reinigung möglich sein. Ein nicht permanenter Sichtschutz bietet mehr Umgestaltungsmöglichkeiten und ermöglicht auf Wunsch den Blick nach draußen. Das Rollo zu schließen oder den Vorhang vorzuziehen, kann allerdings auch schnell einmal vergessen werden, was gerade im Bad unangenehme Folgen haben kann

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Alpenkraft Duschkopf

Hoher Wasserdruck & trotzdem geringer Wasserverbrauch!

Detox Fußpflaster

Funktioniert das wirklich und wogegen hilft das Entgiften des Körpers wiklich?

Nuubu Pflaster Test

Wie gut ist das Entgiftungspflaster für die Füße wirklich und wo ist es erhältlich?

Trockenbürsten - Trockenbürstenmassage - Bürstenmassage

Trockenbürsten

Wirklich gut für Haut und Gesundheit, oder sogar schädlich?

Scroll to Top