Entgiftungspflaster Füße Test 🛡️ Unser überraschender Testsieger!

Entgiftungspflaster Füße Test - Diese 4 haben wir ausprobiert!

Mein Team und ich haben 4 verschiedene Entgiftungspflaster für die Füße getestet und waren erstaunt über die unterschiedlichen Ergebnisse! Denn die Fußpflaster haben sich teilweise doch recht stark unterschieden und das nicht nur im Aussehen. Lies unbedingt weiter, denn hier erfährst du, welche guten und schlechten Erfahrungen wir gemacht haben. 

Aktualisiert am 17. März 2022

Entgiftungspflaster Füße Test:

Mein Team und ich haben uns folgende 4 Entgiftungspflaster für die Füße gekauft und an uns selbst ausprobiert: 

UNSER TESTSIEGER!

Nuubu Entgiftungspflaster Test und Erfahrungen - Detox Pflaster kaufen
Nuubu Pflaster

Preis ca:

13,99 bis 17,95 Euro

3 Packungsgrößen

Footmed japanisches Entgiftungspflaster für die Füße Test
Footmed Detox Pflaster

Amazon Preis ab:

14,90 EUR*

SEHR PREISGÜNSTIG!

Kinoki Entgiftungspflaster Füße

Amazon Preis ab:

5,99 EUR*

2 Packungsgrößen

Entgiftungspflaster Test - wundmed Bambus Vital Pads
Wundmed Bambus Vital Pads

Amazon Preis ab:

12,11 EUR*

Für unseren Test haben wir jedes dieser 4 japanischen Entgiftungpflaster 5 Nächte lang angewendet. Da wir auf jeden Fuß eines geklebt haben, brauchten wir dafür 10 Fußpflaster, also jeweils eine Packung mit 10 Pflastern. Anschließend haben wir die Faktoren: Preis, Anwendung, Geruch und Wohlfühlfaktor / Wirkung bewertet. Und hier sind unsere Ergebnisse mit dem Entgiftungspflaster Testsieger.

Nuubu Entgiftungspflaster Füße

Nuubu Entgiftungspflaster Test und Erfahrungen
Nuubu Detox Fußpflaster im Test

Wir haben uns das original Nuubu Pflaster direkt im Nuubu Shop gekauft, damit wir nicht versehentlich ein Kopie erwischen. Denn inzwischen gibt es unzählige Fußpflaster, die dem Original zum Verwechseln ähnlich sehen. Also gut aufpassen beim Einkauf und am besten direkt über den Shop bestellen. 

Unsere Entgiftungspflaster Füße Empfehlung:

Das Nuubu Pflaster hat uns sehr gut gefallen…


TestsiegerVom Nuubu Pflaster waren wir sehr begeistert, weshalb es auch unser Testsieger wurde. Denn der Preis ist unserer Erfahrung nach angemessen und die Anwendung sehr einfach. Denn du musst die Pflaster am Abend einfach nur auf die Fußsohlen kleben, in Bett gehen und schlafen.

 

Sehr einfache Anwendung…

Im Gegensatz zu den anderen 3 Entgiftungspflastern aus dem Test sind dieses Fußpflaster bereits komplett fertig. Das heißt du musst nur die Packung öffnen, die Pflaster entnehmen und den Klebeschutz entfernen. Dann kannst du sie schon aufkleben. Bei den anderen Marken mussten wir die Pflaster zuerst noch „zusammenbauen“, was uns ehrlich gesagt ein wenig genervt hat.

Nuubu Entgiftungspflaster Japan

Dezenter Geruch nach Kräutern…

Wenn du die Packung mit den Pflastern öffnest, kannst du sofort einen angenehmen Geruch nach Kräutern wahrnehmen. Das hat uns ganz gut gefallen und gar nicht beim Schlafen gestört, denn in der Nacht konnte man das überhaupt nicht wahrnehmen. 

Spürbare Wirkung und Wohlgefühl…

Schon nach der 2. Nacht fühlte sich unsere Testerin „wesentlich frischer, ausgeruhter und frei von Kopfschmerzen“. Und der Effekt verstärkte sich mit der Anwendungszeit noch und hat auch danach noch lange angehalten. Wenn du die ausführlichen Erfahrungen lesen möchtest, dann schau dir unbedingt unseren Erfahrungsbericht an: Nuubu Pflaster Test.

Unsere Nuubu Pflaster Bewertung - 9,6 von 10:

Preis:

9.4/10

Anwendung:

10/10

Wirkung / Wohlfühlfaktor :

9.5/10

Geruch :

9.5/10

Preis ca:

13,99 bis 17,95 Euro

Footmed Detox Pflaster im Test

footmed Entgiftungspflaster test
Footmed Detox Pflaster im Test

Auch das Footmed Pflaster haben wir uns im 10er Pack gekauft, damit wir die Tests auch gut vergleichen konnten. Denn die Footmed Pflaster kannst du in ca. 3 verschiedenen Packungsgrößen kaufen:

  • 50 Stück (= 25 Anwendung)
  • 30 Stück (= 15 Anwendungen)
  • 10 Stück (= 5 Anwendungen)

Das Footmed Detox Pflaster hat uns gefallen…


Unsere Testerin fand das Footmed Detox Fußpflaster ganz in Ordnung. Der Preis ist oft etwas höher, als bei unserem Testsieger und die Anwendung war etwas „fummeliger“.

 

Kräuter Pads und Pflaster sind noch nicht verbunden…

Bei diesen Entgiftungspflastern für die Füße sind das Pad mit den Kräutern und das Pflaster noch nicht miteinander verbunden. Du musst also darauf achten, dass du das Kräuterpad mit der richtigen Seite auf die Fußsohle legst und anschließend das Pflaster draufklebst. Die weiche (perforierte) Seite soll nach unten, damit die Kräuter wirken können. Vielleicht war das auch nur der Placebo Effekt, aber wer weiß das schon…

Footmed Detox Pflaster Test
Links Kräuterpad - Rechts Pflaster
Footmed DDetox Pflaster Erfahrungen
Weiche Seite Kräuterpad auf die Fußsohle

Geruch nach Kräutern nur ganz schwach…

Auch hier haben wir natürlich wieder an den Kräuter Fußpads gerochen, konnten aber nur einen sehr, sehr leichten Geruch wahrnehmen.

Leicht positive Wirkung und Wohlgefühl…

Unsere Testerin konnte mit den Pads sehr gut schlafen und ist am nächsten Morgen ausgeruht aufgewacht. Ob das tatsächlich an den Entgiftungspflastern liegt, lässt sich nicht eindeutig feststellen. Ansonsten hat sie sich nach den Anwendungen etwas frischer und energiereicher gefühlt, als vorher. Auch hier hat das „positivere Wohlgefühl“ noch einige Zeit angehalten. Diese Bewertung eine ganz persönliche Erfahrung und muss auf dich nicht unbedingt zutreffen. Vielleicht wirken diese Pflaster bei dir auch anders.

Unsere Footmed Detox Pads Bewertung - 8,4 von 10:

Preis:

8.5/10

Anwendung:

8/10

Wirkung / Wohlfühlfaktor :

8.5/10

Geruch :

8.5/10
Footmed japanisches Entgiftungspflaster für die Füße Test

Amazon Preis ab:

14,90 EUR*

Kinoki Pflaster im Test

Kinoki Entgiftungspflaster Füße

Wie auch bei den anderen Entgiftungspflastern, haben wir uns hier auch wieder eine 10er Packung für 5 Anwendungen gekauft und ausprobiert. Die Kinoki Pflaster waren wirklich sehr preisgünstig, weshalb wir besonders gespannt auf die Wirkung waren. 

Das Kinoki Pflaster für die Füße war ganz in Ordnung…


Auch bei diesen japanischen Detox Pflastern sind das Kräuterpad und das Pflaster wieder getrennt und müssen erst zusammengesetzt werden. 

Kräuter Pads und Pflaster musst du voher miteinander verbinden…

Auch hier musst du darauf achten, dass du die richtige Seite der Kräuterkissen auf die Fußsohle klebst. Dazu wählst du die weichere, perforierte Seite aus. Die Schrift soll auf sich auf dem Klebepflaster befinden, wie du an dem Foto oben sehen kannst. 

Kinoki Entgiftungspflaster Füße Test
links: Kräuterkissen | rechts: Pflaster
Kinoki Pflaster zum Entgiften
Perforierte Seite auf die Fußsohle

Geruch nach Kräutern hier wieder etwas stärker..

Den Geruch dieser Kräuterkissen möchten wir als „recht intensiv bis unangenehm“ bezeichnen. Aber auch diesen Geruch konnten wir während des Schlafens nicht weiter feststellen und hat somit auch nicht gestört. Also kein Problem…

Kaum positive Wirkung und Wohlgefühl…

Leider konnten wir mit diesem Entgiftungspflaster kaum eine spürbare Wirkung feststellen. Weder positiv noch negativ. Die Pflaster waren morgens schwarz gefärbt, genau wie bei allen anderen Foot Pads, die wir ausprobiert haben. Diese Bewertung eine ganz persönliche Erfahrung und muss auf dich nicht unbedingt zutreffen. Vielleicht wirken diese Pflaster bei dir besser.

Unsere Kinoki Pflaster Bewertung - 6,5 von 10:

Preis:

10/10

Anwendung:

8/10

Wirkung / Wohlfühlfaktor :

2/10

Geruch :

6/10

Amazon Preis ab:

5,99 EUR*

Bambus Vital Pads von Wundmed im Test

Bambus Vital Pads Test - wundmed
Bambus Vital Pads von Wundmed im Test

Die Wundmed Bambus Vital Pads haben schon beim Auspacken einen sehr guten Eindruck gemacht. Es war sogar eine Bedienungsanleitung mit dabei. Schon beim Öffnen der Packung konnten wir schon den Geruch nach Kräutern wahrnehmen.

Die Bambus Vital Pads von Wundmed haben uns gut gefallen…


Hier sind immer 2 Kräuterpads in einem Kunststoffbeutelchen hygienisch verpackt, was zusätzliches Plastik vermindert. Denn bei Footmed und Kinoki war jedes Kräuterkissen einzeln verpackt. Bei Nuubu sind die Detox Pflaster auch im 2er Pack verschweißt. 

 

Auch hier wieder: Kräuter Pads und Pflaster musst du vor der Anwendung miteinander verbinden…

Wie auch schon bei den anderen Entgiftungspflastern (außer Testsieger Nuubu) musst auch bei den Wundmed Pflastern darauf achten, dass du sie richtig herum auf die Fußsohle klebst. Die weiche, perforierte Seite muss auf die Haut geklebt werden. Dann kannst du im aufgeklebten Zustand die Beschriftung lesen, wie du am oberen Foto erkennen kannst. 

Bambus Vital Pads Entgiftungspflaster von Wundmed
links: Kräuterkissen | rechts: Pflaster
Wundmed Bambus Vital Pads kaufen
Perforierte Seite auf die Fußsohle

Intensiver Geruch nach Heilkräutern..

Die Heilkräuter in den Bambus Vital Foot Pads riechen sehr intensiv. Das merkst du gleich schon beim Öffnen der Verpackung. Aber auch hier ist das keine Problem, denn bei der Anwendung konnten wir den Geruch dann nicht mehr wahrnehmen. 

Gute positive Wirkung und Wohlgefühl…

Die Wundmed Bambus Vital Pflaster haben uns gut gefallen. Denn schon nach ein paar Anwendungen konnten wir einen leichten positiven Effekt auf den Schlaf und das Wohlbefinden feststellen. Die Testerin berichtete, dass sie während den Anwendungen gut geschlafen hat morgens erholt aufgewacht ist. Dieser positive Effekt hat leider schon kurz nach Beendigung der 5tägigen Testphase wieder abgenommen. Vielleicht muss man diese Detox Plaster auch länger anwenden… Diese Bewertung eine ganz persönliche Erfahrung und muss auf dich nicht unbedingt zutreffen. Vielleicht wirken diese Pflaster bei dir besser.

 

Hier gehts direkt zum ausführlichen Test: Bambus Vital Pads

Unsere Bambus Vital Pads Bewertung - 8,4 von 10:

Preis:

9/10

Anwendung:

8.5/10

Wirkung / Wohlfühlfaktor :

8/10

Geruch :

8/10
Entgiftungspflaster Test - wundmed Bambus Vital Pads

Amazon Preis ab:

12,11 EUR*

Welche Wirkung und Inhaltsstoffe haben Entgiftungspflaster?

Entgiftungspflaster sind in der chinesischen Heilkunde schon seit Jahrhunderten in Verwendung. Bei uns sind sie wesentlich kürzer bekannt. Sie sind deshalb aber nicht weniger wirksam. Vorsichtshalber sollten empfindliche Menschen und Allergiker sich über die Inhaltsstoffe solcher Detox-Produkte informieren.

Was sind Entgiftungspflaster für die Füße?

Fußpflaster zum Entgiften erfreuen sich steigender Beliebtheit, denn wir wollen doch alles schnell und einfach etwas für die Gesundheit tun. Detox-Hilfsmittel sind beispielsweise bei der alljährlichen Frühjahrskur gefragt. Die Idee zu einem Entgiftungspflaster stammt vermutlich aus der ursprünglichen Chinesischen Medizin (TCM). Es findet sich aber auch in anderen asiatischen Kulturen diese japanischen Entgiftungspflaster. Vermutlich haben verschiedene asiatische Kulturen Kräuter-Pflaster für Heil- und Entgiftungszwecke genutzt. Die Idee, Fußpflaster zum Entgiften zu nutzen, beruht vermutlich auf der hohen Anzahl an Schweißdrüsen an den Füßen.

Entgiftungspflaster haben viele Namen…

Die Pflaster für die Füße werden unter verschiedenen Bezeichnungen gehandelt. Begriffe wie Detox Patches, Vitalpflaster, Detox-Pflaster, Vitalpflaster, Cleansing Foot Patches, Chi-Pads, Detox Pads oder japanisches Entgiftungspflaster sind zu finden. Diese Heilpflaster werden auf die Mitte der Fußsohlen geklebt. Sie verbleiben dort über Nacht und sollen deinen Körper entgiften, während Du schläfst. Sie sollen Toxine und „Schlackenstoffe“ aus dem Körper anziehen und ausleiten. Der Begriff „Schlacken“ ist bei uns umstritten. Gemeint sind über die Haut ausgeschiedene Stoffe, die stoffwechselbedingt entstehen.

Die traditionelle asiatische Medizin unterscheidet sich stark von unserer…

Fakt ist, dass die Konzepte der asiatischen Medizin sich stark von denen der europäischen Medizin unterscheiden. Insofern sollten wir unser Verständnis von Entgiftung nicht unbedingt auf die Fußpflaster zum Entgiften übertragen. Jeder weiß, dass die meisten Menschen nicht so gesund leben, wie sie sollten. Detox Pflaster können möglicherweise ein probates Mittel darstellen, mit dem eine Detox-Kur unternommen werden kann. Sie gelten als sehr wirkungsvolle und simple Entgiftungs-Methode. Diese ist zudem nicht sehr kostenintensiv. Pro Pflaster sind durchschnittliche Kosten von zwei Euro anzusetzen.

Meist sind 5 – 10 Pflaster pro Packung enthalten…

Meistens sind fünf oder zehn Vitalpflaster in einer Schachtel enthalten. Nachdem das Vitalpflaster eine Nacht lang auf der Fußsohle verblieb, wird es abgenommen. Anhand der Verfärbung soll erkennbar sein, dass etwas ausgeleitet wurde. Bei mehrfacher Behandlung der Fußsohlen sollen sich die Verfärbungen nach und nach abschwächen.

 

Das soll erkennen lassen, dass nun weniger toxische Stoffe im Organismus unterwegs sind. Im Prinzip könnte jeder Interessierte selbst Fußpflaster zum Entgiften herstellen. Er müsste lediglich alle Zutaten selbst kaufen. Das spart am Ende kaum Geld, ergibt aber ein Platzproblem. Der Kauf fertiger Detox-Pflaster ist meist die bessere Wahl, zumal diese sich bereits bewährt haben.

Welche Inhaltsstoffe können zum Beispiel enthalten sein?

Fußpflaster zum Entgiften können die unterschiedlichsten Substanzen enthalten. Meist sind diese pflanzlicher Natur oder mineralischen Ursprungs. Die Packung des Herstellers gibt darüber Aufschluss, welche Substanzen verwendet wurden. Jeder Hersteller setzt auf eigene Rezepturen mit entgiftungsfördernden Eigenschaften. Wir können annehmen, dass Entgiftungspflaster im Rahmen der Traditionellen Chinesischen Medizin früher auch gemäß individueller Beschwerdelagen zusammengestellt wurden.

 

Bei den im Handel erhältlichen Entgiftungspflastern haben wir es häufig mit folgenden Inhaltsstoffen zu tun:
  • Kräutern
  • Vitaminen und Mineralstoffen
  • Spurenelementen
  • mineralischen Substanzen, etwa zermahlenen Heilsteinen
  • Cayennepfeffer
  • Ingwerpulver
  • Chitosan
  • zerriebenen Loquat-Blättern
  • Bambus-Extrakten
  • Holz- bzw. Baumessig
  • Ginseng
  • Algenextrakten
  • Wollmispel-Blättern
  • Lavendel

Allergiker und Menschen mit sensibler Haut sollten auf die Inhaltsstoffe achten…

Allergiker und duftstoffempfindliche Menschen können potenziell Nebenwirkungen durch Detox-Pflaster erleben. Juckende Fußsohlen sind unangenehm. Daher empfiehlt es sich, die Zutaten der Vitalpflaster genauer anzusehen. Sie sind normalerweise allesamt ungefährlich und sollten den Körper keinesfalls schädigen. Nebenwirkungen wären kontraproduktiv. Juckreiz an den Füßen kann dazu führen, dass jemand lieber auf japanische Entgiftungspflaster setzt, weil er diese besser verträgt. Generell sind die meisten Entgiftungspflaster gut verträglich und sind deshalb meist ohne Nebenwirkungen nutzbar.

Welche Wirkung haben die japanischen Entgiftungspflaster?

Zunächst müssen wir zugeben, dass wir uns tatsächlich nicht mehr so gesund ernähren wie früher. Wir haben es mittlerweile mit Massentierhaltung, Umweltgiften wie Pestiziden, Herbiziden und Gülle-verseuchtem Grundwasser zu tun. Unser Essen ist mit Wachstumshormonen, Schwermetallen und anderen Toxinen belastet. Zudem wird unsere Atemluft durch städtische Verkehrsinfarkte, Smog, Tabakrauch und Feinstaub belastet. Unsere Entgiftungsorgane Niere, Leber und Blase haben reichlich zu tun.

Teilweise werden Gifte über die Haut ausgeschieden…

Ein Teil der toxischen Last wird über die Haut entsorgt. Eine gesteigerte Neigung zu Pickeln und Hautproblemen könnte ein Signal dafür sein, dass Du mal wieder entgiften solltest. Mit einem Entgiftungspflaster unter der Fußsohle kostet Dich das keine Mühe. Dein Organismus ist nachts ohnehin im Reparaturmodus. Wenn Dein Organismus sich im Ruhemodus befindet, entgiftet er ohnehin. Er scheidet jede Menge Schweiß aus. Bis zu anderthalb Liter können jede Nacht zusammenkommen. Zudem entsorgt Dein Organismus Zell-Abfälle und behebt Fehlschaltungen auf der Zellebene. Ein unterstützendes Entgiftungspflaster aufzukleben, kann durchaus Sinn machen. Selbst wenn die Wirkung dieser Pflaster wissenschaftlich bisher nicht nachgewiesen sind.

Wir sind leider täglich Umweltgiften ausgesetzt…

Damit sind also die Argumentationen der Hersteller von Detox-Pflastern nachvollziehbar. Es ist ein Fakt, dass wir heutzutage ein Plus an schädlichen Einflüssen verkraften müssen. Dass Toxin-Belastungen langfristig Gesundheitsstörungen auslösen, ist anzunehmen. Zudem stellt unser eigener Organismus während der komplexen Stoffwechselprozesse selbst belastende Spaltprodukte her. Es macht daher Sinn, die toxische Last zu mindern. Wir müssen den umstrittenen Begriff „Schlackenstoffe“ nicht einmal benutzen. Es ist längst nachgewiesen, dass unser Schweiß alle möglichen Stoffe enthält. Schweiß besteht zwar zu 99 Prozent aus Wasser. Aber die Liste der über die Haut ausgeleiteten Substanzen reicht von Säuren über Salze bis zu Ammoniak.

Jeder Stoffwechsel entgiftet individuell…

Sie umfasst außerdem Posten wie Aminosäuren, wasserlösliche Vitamin-Überschüsse und Mineralstoffe. Sie wird um Harnstoff, Harnsäure, Fettsäuren, Milchsäure und Zuckermoleküle erweitert. Inwieweit ein Teil der aufgenommenen Pestizide oder Medikamentenwirkstoffe ausgeleitet werden kann, wurde kaum detailliert untersucht. Zudem arbeitet und entgiftet jeder Stoffwechsel individuell. Frauen haben weitaus schwächere Entgiftungskapazitäten als Männer. Sie haben zudem mehr Körperfett und lagern leichter Toxine ins Gewebe ein.

Entgiftungspflaster sollen stressmindernd und entlastend wirken…

Ein Grund mehr, den Organismus über Detox-Pflaster regelmäßig zu entgiften – am besten, bevor Toxine im Fettgewebe oder den dafür anfälligen Organen eingelagert werden. Fußpflaster zum Entgiften sollen für besseren Schlaf, mehr Wohlbefinden und weniger Schmerzen sorgen. Entgiftungspflaster sollen stressmindernd und entlastend wirken.

Viele Hersteller propagieren detaillierte medizinische Wirkungen für ihre Vitalpflaster, etwa
  • Entlastung bei chronischen Schmerzen
  • Linderung von Rheuma, Arthritis und Gelenkentzündungen
  • den Abbau von Ödemen
  • eine Senkung des Blutdrucks
  • Besserung überlastungsbedingter organischer Beschwerden
  • Linderung von Migräne, die aufgrund toxischer Nahrungsbestandteile ausgelöst wird
  • Linderung von Stressbeschwerden und Schlafstörungen
  • Besserung von Hautproblemen

Wirkung bisher wissenschaftlich kaum nachweisbar…

Inwieweit ein japanisches Entgiftungspflaster sich in der Wirkung von einem chinesischen oder einem anderen Unterscheidet, ist zu prüfen. Im Wesentlichen unterscheiden sich die versprochenen Wirkungen nicht, aber im Detail. Wer ein gut funktionierendes Entgiftungssystem hat, sollte eigentlich nicht allzu viele toxische Stoffe im Schweiß haben. Ob diese Annahme stimmt, solltest Du selbst herausfinden.

Vorteile und Nachteile

Der Vorteil von Entgiftungspflastern ist, dass sie eine preiswerte und einfache Methode des Entgiftens darstellen. Ihre Wirkung ist schlüssig erklärbar, allerdings nicht wissenschaftlich erwiesen. Hinzu kommt, dass Detox-Pflaster in allen asiatischen Kulturen eine lange Geschichte haben. Wie man weiß, sind die traditionelle chinesische oder die tibetische Medizin sehr erfolgreich. Beide haben einen ganzheitlichen Ansatz und wurden Jahrtausende lang erprobt. Interessant ist auch, dass die Medizin der Asiaten danach strebt, den Organismus gesund zu erhalten. Chinesische Ärzte wurden nicht bezahlt, wenn die Patienten trotz entsprechender Maßnahmen krank wurden.

In der westlichen Medizin werden vor allem Symptome behandelt…

Im Vergleich dazu erscheinen die Paradigmata der westlichen Medizin als eine Art medizinischer Scheuklappen für bestimmte Zusammenhänge zu wirken. Hier wird nur das Symptom behandelt. Seine Ursache ist jedoch oft nebensächlich. Dazu passt, dass die moderne Wissenschaft scheinbar nicht nachweisen kann, dass Entgiftungspflaster die versprochenen Wirkungen haben. Das wird aber auch von naturheilkundlichen, homöopathischen und anderen alternativmedizinischen Heilmethoden behauptet. Die Verflechtung der Medizin mit der Pharmaindustrie lässt ahnen, dass hier möglicherweise systematische Lobbyarbeit betrieben wird.

Schädliche Umwelteinflüsse nehmen zu…

Der menschliche Organismus kann sich angesichts der gestiegenen toxischen Last eben nicht mehr selbst entgiften. Er benötigt dafür Unterstützung. Jeder sollte von sich aus dafür sorgen, dass die Entgiftungsorgane Haut, Leber, Niere und Blase nicht mit schädlichen Stoffen überfrachtet werden. Entgiftungspflaster nutzen bestimmte Trägersubstanzen – beispielsweise Fette – um die entgiftenden Wirkstoffe durch die Haut der Füße zu schleusen. Insofern kann angenommen werden, dass die versprochene Wirkung der Vitalpflaster tatsächlich eintritt.

Mehr zum Thema Duschen:

Nach Solarium duschen – Ist das gesund, oder sogar schädlich?

Wasserdruck Dusche erhöhen – So bekommst du mehr Druck in die Dusche!

Wasserverbrauch Duschen – Wie viel Wasser verbrauchen wir im Badezimmer?

Wie werden Entgiftungspflaster richtig angewendet?

Die Vital- oder Entgiftungspflaster sollen dem Organismus dabei helfen, seine Arbeit leichter und unbelasteter zu verrichten. Wie jeder weiß, hängen körperliches, seelisches und geistiges Wohlbefinden eng zusammen. Geht es dem Körper schlecht, leidet auch die Seele. Der Geist streikt oft mangels Konzentrationsfähigkeit. Auch umgekehrt sind Zusammenhänge herstellbar. Wer je Liebeskummer hatte, weiß was Kummer mit dem Körper anstellt.

Überwiegend pflanzliche und mineralische Inhaltsstoffe…

Medizinische Detox-Pflaster basieren auf jahrhundertealtem Wissen. Sie wurden im Rahmen der traditionellen asiatischen Medizin entwickelt. Ihre Inhaltsstoffe sind pflanzlich und mineralisch, also natürlichen Ursprungs. Sie bewirken eine schonende Entgiftung. Es werden in Entgiftungspflastern für die Fußsohlen normalerweise keine gesundheitsschädlichen chemischen Zutaten verwendet. Die Anwendung der Pflaster ist kinderleicht. Jede Fußsohle wird mit einem selbstklebenden Detox-Pflaster beklebt. Danach sollte dieses sechs bis acht Stunden einwirken können. Daher wird die Anwendung der Vitalpflaster über Nacht empfohlen.

Wir sind von den Entgiftungspflastern begeistert…

Viele Verwender sind von Entgiftungspflastern begeistert. Sie empfehlen die Pflaster guten Gewissens weiter, weil sie sich nach der Anwendung besser fühlten. Das mag auch daran liegen, dass in der Fußsohle an die 60 wichtige Akupunkturpunkte zu finden sind. Auch diese werden vermutlich durch das Aufkleben und die Inhaltsstoffe stimuliert. Die japanischen Entgiftungspflaster funktionieren genauso gut wie alle anderen. Wichtig ist, die Füße vor und nach der Anwendung der Pflaster zu waschen. Damit werden die auf der Haut verbliebenen Rückstände der Entgiftung entfernt. Der Entgiftungsprozess ist erst dann abgeschlossen.

Alpenkraft Duschkopf

Hoher Wasserdruck & trotzdem geringer Wasserverbrauch!

Detox Fußpflaster

Funktioniert das wirklich und wogegen hilft das Entgiften des Körpers wiklich?

Nuubu Pflaster Test

Wie gut ist das Entgiftungspflaster für die Füße wirklich und wo ist es erhältlich?

Trockenbürsten

Trockenbürsten und Bürstenmassage – das musst du dringen darüber wissen!

Letzte Aktualisierung am 24.02.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Scroll to Top