Klobrille reinigen ✳️ Hygienisch & schnell Toilettensitz sauber machen!

Klobrille reinigen ✔️ Tipps & Tricks für den Toilettensitz!

Das kann echt lästig sein: Klobrille reinigen! Das Reinigen des eigenen WCs ist eine eher unbeliebte, aber zwingend notwendige Hausarbeit. Ein hygienischer Toilettensitz sorgt dafür, dass Du und Dein Besuch sich beim Aufsuchen des Badezimmers wohlfühlen. Wie man den WC-Sitz reinigen sollte, erfährst Du im folgenden Ratgeber.

Wie oft sollte ich die Klobrille reinigen?

Häufig hört man, dass es ausreichend sei, den Toiletten Sitz etwa einmal pro Woche zu reinigen. Experten widersprechen dieser gängigen Meinung allerdings. Vielmehr sollte der Putzvorgang alle zwei bis drei Tage erfolgen. Natürlich hängt der Turnus, den Du wählen solltest, von unterschiedlichen Faktoren ab. Zu nennen wären hier etwa:

  • Wie oft bist Du zu Hause bzw. wie oft benutzt Du das WC?
  • Wie viele Personen benutzen neben Dir regelmäßig das WC?

Empfängst du oft Besuch?

Je öfter die Toilette und somit der Klodeckel frequentiert wird, desto öfter solltest Du also den Toilettensitz reinigen. Denn so bekommen Verkalkungen, Urinstein und andere unangenehme Ablagerungen keine Chance, um sich dauerhaft festzusetzen. Du solltest auch bedenken, dass jeder Mensch andere Bakterien und Keime hinterlässt.

Mehr Personen bedeutet also auch mehr Verunreinigungen. Als Faustregel kannst Du Dir also merken, dass Du den WC-Sitz lieber einmal zu viel als einmal zu wenig saubermachen solltest. Übrigens: Die Kloschüssel muss, da hier kein direkter Körperkontakt besteht, nicht so häufig gereinigt werden.

Welche Reinigungsmittel und Utensilien sind geeignet?

Geeignete Reiniger und Hausmittel

Für die Reinigung der Sitzfläche Deines WCs stehen Dir viele verschiedene Putzmittel zur Verfügung. Du musst dabei nicht unbedingt auf spezielle Produkte aus dem Supermarkt zurückgreifen. Denn auch einfache Hausmittel eignen sich hervorragend. Zudem sind Supermarktreiniger oft sehr aggressiv zur Haut und zur WC-Oberfläche.

 

Folgende Hausmittel und Reiniger sind beispielsweise geeignet:
  • Zitronensäure
  • Essig
  • Natron
  • Backpulver
  • Spülmaschinen Tabs
  • WC Tabs
  • Seifenreiniger
Klobrille reinigen mit Zitronensäure

Zum einen wären hier Zitronen, besser gesagt Zitronensaft zu nennen. Die in den Zitrusfrüchten enthaltene Säure wirkt antibakteriell und entfernt entsprechende Rückstände. Ähnlich wirkt Essig.

 

Zitronensaft oder Essig können auch sehr gut zusammen kombiniert und mit Salz oder Natron bzw. Backpulver ergänzt werden. 

Haushaltsübliches Salz und Natron wirken zusätzlich antibakteriell und keimtötend. Natron schäumt zudem beim Kontakt mit säurehaltigen Flüssigkeiten auf, was bewirkt, dass es sich auch sehr gut in kleinere Ritzen und auf schlecht erreichbaren Flächen verteilt. Weiterer Vorteil: Der Alleskönner neutralisiert zuverlässig unangenehme Gerüche. Auch Spülmaschinen- oder WC-Tabs, Gebissreiniger, Seifenlauge, Backofenspray oder sogar Zahnpasta kannst Du verwenden. Wie das genau funktioniert, dazu gleich mehr.

Notwendige Utensilien

Auch bei den Utensilien kannst Du es einfach halten: Ein Lappen oder Schwamm reicht für das Wischen vollkommen aus. Bei manchen Mitteln kannst Du zusätzlich eine Bürste verwenden. Handschuhe sind aus hygienischen Gründen Pflicht. Du schützt Dich sowohl vor den am WC anhaftenden Keimen als auch vor den teils säurehaltigen Reinigungsmitteln. Wichtig: Bitte unbedingt zwei verschiedene Tücher oder Schwämme für WC-Sitz und Kloschüssel verwenden! In der Toilettenschüssel finden sich wesentlich mehr Keime als auf dem Sitz. Diese würde man ansonsten unnötigerweise auf der Sitzfläche verteilen.

Wie entferne ich Urinflecken von der Klobrille?

Oft reichen einfache Hausmittel...

Wie bereits beschrieben, stehen Dir viele Möglichkeiten für die Reinigung zur Verfügung. Für die Entfernung von Urinflecken und anderer einfacher Rückstände kannst Du es zunächst mit einem selbst angerührten Putzmittel aus Wasser und Essigreiniger bzw. Zitronensaft oder einer Seifenlauge versuchen. Etwas unkonventioneller, aber nicht minder effektiv, ist das Säubern mit einer halbierten Zitrone. Diese bestreust Du mit Salz und reibst anschließend den WC-Deckel mit ihr ein.

Manchmal braucht es etwas mehr...

Bei etwas stärkeren Verschmutzungen könnte dies aber nicht mehr ausreichen. In solch einem Fall musst Du den WC-Sitz reinigen, indem Du ihn abmontierst und in Deine Badewanne legst. Danach solltest Du die WC-Brille mit heißem Duschwasser von groben Verunreinigungen befreien und diese anschließend in einer Reinigungslösung für mehrere Stunden im heißen Badewasser einweichen lassen.

 

Die Reinigungslösung kannst Du ganz simpel herstellen, indem Du dem Badewasser einen Spülmaschinen-, einen WC-Tab oder Gebissreiniger hinzufügst. Nach einigen Stunden Einweichzeit spülst Du die Klobrille gründlich ab, trocknest sie und montierst diese wieder ans WC.

Wie wird ein vergilbter WC-Sitz wieder weiß?

Falls Deine Klobrille bei der eben beschrieben Prozedur zwar wieder oberflächlich sauber geworden ist, aber immer noch unschöne Verfärbungen zurückgeblieben sind, stehen Dir wiederum mehrere Optionen offen.

Tiefspül WC - Toilette Tiefspüler oder Flachspüler

1. Option Toilettensitz reinigen

 Zunächst könntest Du den Einweichvorgang in der Badewanne wiederholen. Um den gewünschten strahlend weißen Farbton Deiner Klobrille zurückzuerhalten, solltest Du zu Gebissreinigern als Badewasserzusatz zurückgreifen.

Mehr zum Thema stilles Örtchen:

Toilettendeckel wechseln – Darauf musst du dringend beim Kauf und der Montage achten!

Toilette verstopft – Das kannst du jetzt tun!

WC ohne Spülrand – Das musst du vor dem Kauf wissen!

Urinstein Toilette entfernen – Dieses Mittel hilft bestimmt!

Tiefspül WC oder Flachspüler? – Das sind die Unterschiede

Schimmel im Bad entfernen – So gehts richtig!

2. Option Klobrille reinigen

Alternativ könntest Du auf eine Paste aus Zitronensaft, Essig und Natron zurückgreifen. Hierzu mischst Du die drei Zutaten mengenmäßig so zusammen, dass eine breiartige Konsistenz entsteht. Mit dieser Paste bestreichst Du anschließend die optisch störenden Stellen und lässt das Ganze einige Stunden einwirken. Anschließend wischst Du die Reste mit einem feuchten Lappen oder Schwamm ab. Falls Dir das zu lange dauert, kannst Du Dir auch mit Backofenreiniger behelfen. Die Prozedur ist ziemlich ähnlich zum eben geschilderten Vorgehen bei der Zitronen-Essig-Natron-Paste, die Einwirkzeit liegt aber nur bei rund 20 Minuten.

3. Option WC Sitz reinigen

Die dritte Variante wäre die Applikation einer speziellen Whitening-Zahnpasta. Denn was beim Gebiss funktioniert, klappt tatsächlich oftmals auch bei lästigen Verfärbungen der Klobrille. Das Vorgehen läuft nach dem Schema auftragen, kurz einwirken lassen, abbürsten oder abschrubben und mit Wasser reinigen ab. Sollte all dies nichts helfen, bliebe nur die Verwendung eines chlorhaltigen Mittels übrig. Hier ist allerdings Vorsicht geboten, da Chlor Schädigungen an den metallischen Scharnieren hervorrufen kann. Falls auch dieser Versuch fruchtlos verstreicht, bleibt Dir nur noch der Austausch der WC-Sitzfläche.

 

Übrigens: Proaktiv kannst Du vergilbten Stellen durch regelmäßige Reinigung der Toilettensitzfläche in der oben beschriebenen Häufigkeit entgegenwirken.

Reinigung einer Holz Klobrille

Holz Klobrille von Sanilo-Store

Vorsicht hinsichtlich des anzuwendenden Reinigungsmittels ist bei einer Holz-Klobrille geboten. Diese reagiert besonders sensibel auf säurehaltige Putzmittel. Im ungünstigsten Fall könnte das Holz ausbleichen. Du solltest also Abstand davon nehmen, blindlings Essig, Zitronensäure oder gar Chlor anzuwenden.

 

Wir empfehlen Dir, bei einer Holz-Klobrille zu milden Seifenlaugen zu greifen. Alternativ könntest Du es dennoch mit säurehaltigen Putzmitteln versuchen. Ein vorhergehender Test auf einer nicht einsehbaren Fläche ist allerdings Pflicht, damit keine Bleichstellen entstehen.

Unser Fazit - Klobrille reinigen

Das regelmäßige Reinigen der Klobrille ist eine oft vernachlässigte Arbeit. Aus hygienischen Gründen und zur Prophylaxe gegen hässliche Ablagerungen solltest Du Deinen WC-Sitz etwa alle drei Tage säubern. Dies erfordert nicht viel Zeit, es reichen wenige Minuten. Auch an Equipment brauchst Du nicht viel. Ein Schwamm oder ein Tuch, Handschuhe und einfache Hausmittel reichen in der Regel völlig aus.

 

Beim Reinigen selbst hast Du mehrere gangbare Wege. Ohne Demontage der Klobrille kannst Du den Verschmutzungen mit einer gesalzenen Zitrone, einer selbstgemachten Zitronen-Essig-Natron-Paste, einer Seifenlauge, Zahnpasta oder Backofenreiniger zu Leibe rücken. Falls Du die Klobrille demontieren willst, was von Zeit zu Zeit ratsam ist, kannst Du sie mehrere Stunden in heißem Badewasser einweichen.

 

Dem Wasser fügst Du Spülmaschinen-Tabs, WC-Tabs oder Gebissreiniger hinzu. Falls all das nicht hilft, musst Du zu chlorhaltigen Putzmitteln greifen oder Dir eine neue Klobrille anschaffen. Vorsicht ist bei Holz-Klobrillen geboten. Hier solltest Du höchstens dann zu säurehaltigen Putzmitteln greifen, wenn Du diese zuvor an einer nicht einsehbaren Stelle getestet hast.

Nuubu Pflaster

Detox mithilfe eine Fußpflasters? Ja, bei mir hat es tatsächlich funktioniert!

Bad ohne Fugen

Fugenloses Badezimmer – Schlicht, elegant und zeitlos… So gehts

Holzboden im Bad

Das solltest du beachten, wenn du dir Parkett ins Badezimmer legen willst

Infrarot Handtuchtrockner

Wohlig warme Handtücher im Badezimmer…

Scroll to Top